Der Dezember-Newsletter ist da!


Sommerferienprogramm nur für euch!


TANZVIRUS

Corona? Wir fühlen mit Euch - kein Training, keine Auftritte, kein Welttanztag-Parcours durch die Innenstadt in diesem Jahr. ABER: Schickt uns weiterhin Eure Videos, denn für uns ist während Corona jeden Tag virtueller Welttanztag. Und sagt's weiter. Steckt andere an!

Wir sind eine digitale Community und können zeigen, wie viel Spaß wir beim Tanzen hatten und haben - sei es bei schönen Stunden vor der Krise oder aktuell. Schwingt das Tanzbein, allein oder mit mehreren - dann aber mit Abstand, es sei denn, sie leben in Eurem Haushalt.


Sendet die Videos an unsere Mailadresse, gern könnt Ihr auch Upload-Tools wie We transfer, Google Drive und Ähnliches nutzen. Seid dabei.




Samstag: Wir haben begonnen, jippieh!!

 

Um 15 Uhr gibt es noch einmal "Massa Mobil" - wegen des Wetters erneut im Rathausinnenhof statt wie geplant an der Stubengasse.

 

Morgen um 11 und 15 Uhr an den Aaseekugeln, am Montag dann unser großer Parcours in der Innenstadt!


Am 29. April (Montag) feiern wir wieder den Welttanztag

 

 

Nun stehen alle Details fest. Und wir freuen uns mächtig!

 

Wer teilnimmt, erfahrt Ihr genau hier.

 

Zu welchen Uhrzeiten welche Gruppe an welchem Ort ist, seht Ihr hier.

 

Wer schon über uns berichtet hat, ist hier zu lesen.

 

 

Plakat: Uwe Clephas


Tanztermine und Förderinfos!

 

Der März-Newsletter ist da! Das Pumpenhaus hat einen vollen Tanzkalender und es tut sich Einiges in Sachen Bildung, Förderung und Förderinfos!

 

 

Foto: Boytalk und Polski Teatr Tanza - Sodiaritot (M. Zakrzewski)


Erstes Solo seit über 15 Jahren

Keren Levi am 15. und 16. Februar mit "Departing "Landscapes" im Pumpenhaus Münster

In DEPARTING LANDSCAPES konfrontiert sich die gefeierte israelische Tänzer-Choreographin Keren Levi zum zweiten Mal mit einer Komposition des radikalen amerikanischen Avantgardisten Morton Feldman (15. und 16. Februar). Das außergewöhnliche Piano-Stück „Triadic Memories“ von 1981 liefert Levi die Inspiration zum ersten Solo seit über 15 Jahren.

„Die verschwindende Landschaft liefert uns das Bild, wo der Klang in unserem Gehör existiert. Eher verlässt er uns, als dass er auf uns zukäme." So hat es Morton Feldman beschrieben, der 1926 in New York geborene Erneuerer und Experimentierer, der mit graphischer Notation und mehrstündigen Werken sein Publikum herausforderte. Gefeiert als Beckett unter den Komponisten, bahnte dieser Zeitgenosse und Freund von Avantgarde-Größen wie John Cage oder der Maler Jackson Pollock und Mark Rothko der Neuen Musik den Weg. Die israelische Choreographin Keren Levi (CLUBBING; THE DRY PIECE) hat sich im vergangenen Jahr mit FOOTNOTES höchst sehenswert an Feldmans Stück „Crippled Symmetry“ für Flöte, Percussion und Klavier abgearbeitet, hat mit drei Tänzerinnen die musikalischen Analysen nachvollzogen, die Feldman vorgegeben hat – mit „starker ästhetischer Ausstrahlung, der man sich schwer entziehen kann, wenn man sich einmal darauf eingelassen hat“ (WN).

Jetzt nimmt sich Levi Feldmans Piano-Werk „Triadic Memories“ von 1981 mit auf die Bühne, ein flirrendes Stück über das Verschwinden, das der Künstler selbst als „den vermutlich größten Schmetterling in Gefangenschaft“ bezeichnet hat. Mit langjährigen künstlerischen Weggefährten wie dem Komponisten Tom Parkinson und dem Videokünstler Assi Weitz entsteht eine getanzte Reflexion über Vergänglichkeit und Erinnerungen. Dabei setzt Levi diesmal kein Ensemble in Szene, sondern tanzt selbst – ihr erstes Solo seit THE BOTTOM LINE vor über 15 Jahren.

 

DEPARTING LANDSCAPES

VVK: localticketing.de/pumpenhaus, WN-Ticket-Shop

 Abendkasse: 16 Euro / erm. 10 Euro

 

Foto: Eti Steinberg


One Billion Rising

Tanzen kann politisch sein, einer Meinung Form verleihen, dem Protest zu Aufmerksamkeit verhelfen. In Form einer Tanzdemonstration macht One Billion Rising am 14. Februar (Do.) ab 18 Uhr an der Stubengasse in Münster auf Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam.

 

Alle Details: https://onebillionrisingmuenster.jimdo.com

https://www.facebook.com/OneBillionRisingMuenster/

Foto: One Billion Rising Münster

Szenische Performance am Familientag im LWL-Museum

Mathilde Anneke Gesamtschule und TanzRaum zeigen Arbeit zu Feuchtenbergers "Tracht und Bleiche"

Familientag im Landesmuseum am Domplatz!

SchülerInnen der Mathilde Anneke Gesamtschule haben im Auftrag des LWL-Museums und unter der künstlerischen Leitung von unserem Mitglied TanzRaum eine szenische Performance erarbeitet. Die SchülerInnen haben sich mit der beeindruckenden Graphic Novel "Tracht und Bleiche" von Anke Feuchtenberger auseinandergesetzt und zeigen ihre Kreation am 10. Februar (Sonntag) um 12 Uhr im Foyer des Museums. Die Performance dauert ca. 30 Minuten, der Eintritt ist frei. Das aus 31 Einzelbildern bestehende Werk wurde 2018 von der Künstlerin speziell für die Mittelaltersammlung des Museums entworfen.

Foto: Meike Roolfs

Weitere Infos hier: 

https://www.lwl.org/lwlkalender/VeranstaltungAction.do?id=1057773

www.tanzraum-muenster.de

www.ankefeuchtenberger.de

Der Februar-Newsletter ist da!

 

 Neuigkeiten zum Welttanztag am 29. April, zu Tanzstücken am Theater Münster, im Pumpenhaus, Jobausschreibungen, Hinweise für Meetings und vieles mehr!

 

Foto: Theater Münster, Oliver Berg

 


Sei dabei - als Helfer und Zuschauer

Welttanztag 2019 - Parcours von der Promenade zur Stubengasse


Heikes neuer Newsletter ist da!

 

Hier geht es zur Januar-Ausgabe...

 

 

 

Foto: Erwin Lorenzen/pixelio.de